Ludwig Mathar über sich selbst Und Wandern ist schließlich doch noch das Beste. Dieser Niederrhein, so flach und still und weit er ist, guckt man näher, reißt man die Tölpelaugen auf, so ist er sonnenhell, mattengrün, kirchenstill und groß (vergl. "Der Niederrhein", J.P. Bachem, Köln). Das alte, das hillige Köln hat viele Geschichten, die zu einem bunten Strauß gebunden wurden: "Wetter und Wirbel", Altkölnische Geschichten (J.P. Bachem, Köln). Und die Stadt selber, Haupt und Herz, Kern und Stern der Rheinlande! Das nächste Jahr soll ihr Stadtbild bescheren: "Köln, wie es war, ist und sein wird" (J.P. Bachem, Köln). Und was soll man erst von dieser grünen, glatten, stillen Mosel sagen! Von diesen Rebenbergen, so steil und stolz, von diesen Städtchen, so behaglich heiter, so großväterlich, von diesen Burgen, so ritterlich keck und kühn, von diesen Dörfchen, so traulich geschmiegt am leise wallenden Strom! Und erst von diesem erhabenen, von allen Herrlichkeiten der Kunst, des Weines und auch des Viez gesegneten Trier! Überhaupt dieser Wein! Ja aus den Rieslingtrauben kann man trotz der Blasphemie des alten Weinhändlers wirklich herrlichen Wein machen! Kellerproben, erst kurz und zaghaft, dann immer länger und kühnlicher, haben den Monschäuer, der höchstens an Johannisbeerwein gewöhnt war, die köstlichsten Geheimnisse gelehrt. O dreimal gesegneter Reseda-, Mandel– und Pfirsischduft! O Tausendmal gepriesener, hundertmal gekosteter Einundzwanziger!! O du Kerner Überelzer, du Ediger Osterlämmchen, du oft erklettertes Erdener Treppchen, du Piesporter Goldtröpfchen, du hochherrlicher Augenscheiner! Man komme mir nicht mißtrauisch, verächtlich im Lande des Surius, in Grüneberg und Bomst, in Mecklenburg und ­ Monschau, mein bescheidenes Dankeswerk "Die Mosel" (J.P: Bachem, Köln) ist eher schulmeisterlich nüchtern, denn überschwänglich. Wer in diese Himmel geschaut, ist für Monschau verdorben. Er muß mit den alten Winzern, Schiffern und Halfen auf du und du, er muß  mit einem Wort von nun an und in alle Ewigkeit Moselgeschichten schreiben. Home weiter zurück